AF Stadtführer Alicante - Städtereisen Alicante - Sehenswürdigkeiten Alicante

Facts & Figures

 

Klima

Das Klima in Alicante ist hervorragend: Laut der Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) gibt es an der Costa Blanca das gesündeste Klima der Welt. Die Sonne scheint mehr als 300 Tage im Jahr. Da das Klima gut bei Erkrankungen der Atemwege sowie Rheuma, Arthritis und Gicht hilft, eignet sich die Costa Blanca auch hervorragend als Kurort. Alicante zeichnet sich durch milde Winter und warme Sommer aus. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Winter bei 16 Grad und im Sommer bei 26 Grad. Die Winter sind trocken und sonnig und man kann von Mai bis Oktober am Strand faulenzen. Es gibt keine Umschwünge von Hoch- und Tiefdruckgebieten und es kommt selten zu extremen Wetterphänomenen.

 

 

Ärzte/Krankenhäuser

Da Spanien in Europa liegt, zahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlung im Ausland. Einige Leistungen wie der Krankenrücktransport werden jedoch manchmal nicht übernommen. Man sollte vor der Reise bei der heimischen Krankenversicherung abklären, welche Leistungen nicht übernommen werden. Bei einem Aufenthalt in Spanien bekommt man bei der Seguridad Social eine europäische Auslandskarte. Diese Karte nimmt man bei einem Arztbesuch in Spanien mit. Die Kosten für die Behandlung zahlt man zunächst aus eigener Tasche. Danach wird geprüft, ob die Behandlung notwendig war und man bekommt das Geld zurückerstattet. Hier sind einige Krankenhaus-Adressen in Alicante.

Hospital General Alicante
C/Maestro Alonso, 109

 

Clinica Vista Hermosa
Avda. Denia, 103
03015 Alicante

 

Gesundheitszentrum Alicante
Centro de Salud Juan XXIII
C/Baritono Létona

 

 

Einwohner

Alicante ist eine Hafenstadt. Sie liegt an der Costa Blanca in Spanien und zählt 331.750 Einwohner. Es ist die Hauptstadt der Region Valencia. Die Stadt verfügt über eine der ältesten Eisenbahnverbindungen Spaniens. Die Haupteinnahmequellen von Alicante sind Tourismus und Weinproduktion. Wichtige Exportgüter sind Olivenöl und Obst. Auch Lebensmittelverarbeitung und die Leder-, Textil- und Steinzeugindustrie stellen wichtige Wirtschaftszweige dar. Alicante ist ein bedeutsamer wirtschaftlicher Standort, denn hier hat das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Europa seinen Sitz. In Alicante gibt es zwei Amtssprachen, Spanisch und "Valenciano", das dem Katalanischen ähnelt. Noch zu Anfang des 20.ten Jahrhundert wurde in Alicante größtenteils katalanisch gesprochen. Während des spanischen Bürgerkriegs zogen Spanier in die Stadt und die Sprache etablierte sich zunehmend

 

Öffnungszeiten

In Spanien haben die Geschäfte von 9:30 - 13:30 Uhr und nach der Siesta von 16:30 - 20:00 Uhr geöffnet. In der Touristenhochburgen, großen Supermärkten und Einkaufszentren kann man sogar bis 22:00 Uhr einkaufen

 

Geld

Die Währung in Spanien ist seit 2002 der Euro. Man kann auch mit Visa-, Mastercard- und American Express-Kreditkarten zahlen. Zudem kann man mit der Euroscheck-Karte an den Bankautomaten Geld abheben. In Alicante gibt es zwei Filialen der deutschen Bank, wo man kostenlos Geld abheben kann.

 

Verkehr

Buchen Sie einen günstigen Mietwagen in Alicante! Damit sind Sie besonders flexibel und können Ihren Aufenthalt nach Ihren Wünschen gestalten.

 

Strom

Die Netzspannung in Spanien beträgt 220 Volt und 50 Hertz. Euro- Flachstecker passen in die spanischen Steckdosen. .

 

Alkohol/Rauchen

Spanien ist wie so viele andere Länder auch von dem Raucherverbot betroffen: Seit dem 01.01.2006 ist es verboten, in öffentlichen Einrichtungen und öffentlichen Verkehrsmitteln zu rauchen. In großen Gaststätten gibt es aber trotzdem Raucherecken. Alkohol darf man in Spanien erst ab 18 Jahren kaufen.

 

Internet/Telefon

Die Landesvorwahl ist die 0034. Alicante hat die 965 als Vorwahl. In Kiosken und Telefon- und Internetläden kriegt man Telefonkarten. Eins SIM-Karte fürs Handy kostet 30 Euro mit einem Guthaben von 18 Euro.

 

Reiseinformationen:

Rambla de Méndez Núñez, 23
Tel. (+34) 96 520 00 00

 

 

 

 

 

Spanisch lernen

Spanisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.